Pedographie

Die Pedographie ist ein Untersuchungsverfahren, bei dem mit einer Messsohle am Fuß oder ĂŒber eine Sensorplatte die Belastung der Fußsohle im Gehen gemessen wird. Mit den so erfassten Daten, lĂ€sst sich genau errechnen, wie der Rollvorgang und die Druckverteilung am Fuß aussehen. Dabei kann ein Fuß oder es können beide FĂŒĂŸe gleichzeitig gemessen werden.
Die Messergebnisse sind insbesondere fĂŒr die individuelle Fertigung von Einlagen, die orthopĂ€dische Schuhzurichtung oder auch die Herstellung orthopĂ€discher Schuhe wichtig. Mit derart genauen Daten lassen sich gerade Einlagen weit besser formen als mit AbdrĂŒcken, die im Stehen abgenommen werden, also nur eine Momentaufnahme die Beurteilung des Fußes bestimmt.
Pedographie dient dazu, die Belastungen der FĂŒĂŸe realistisch und damit optimal therapieorientiert abzubilden.
Sie ist sinnvoll

  • bei allen Formen der Fußbeschwerden,
  • bei starker Belastung fĂŒr Freizeit- und Leistungssport,
  • nach Fußoperationen,
  • bei Fußbeschwerden bei Diabetes mellitus,
  • fĂŒr den rheumatischem Fuß.

 

In meiner Praxis biete ich fĂŒr die Pedografie eine Spezialsprechstunde an.
Dabei unterstĂŒtzt mich die OrthopĂ€diemeisterin Frau Sendatzki.