Computertomographie (CT)

Die Computertomographie (CT) ist ein Verfahren, mit dem dreidimensionale Querschnittsbilder des gesamten Körpers sowie des Kopfes erstellt werden.
Ein CT ist insbesondere bei komplizierten Knochenbr√ľchen ratsam, um das dreidimensionale Ausma√ü beurteilen zu k√∂nnen. Ein CT wird auch bei Engen der Wirbels√§ulen (Spinalstenosen) oder bei kn√∂chernen Ausw√ľchsen eingesetzt, die am R√∂ntgenbild nicht genau zu erfassen sind.
Die CT kommt außerdem zum Einsatz, wenn ein MRT nicht erstellt werden kann, weil Sie beispielsweise einen Herzschrittmacher oder bestimmte Metallteile tragen.

 

Konkret
Die CT arbeitet mit Röntgenstrahlen. Sie sollte daher keine Routineuntersuchung sein.